Die Blogger

Jeder Blog steht und fällt mit der Qualität seiner Inhalte. Deshalb sind das Kernelement von »Innovation4E« die Blogger: Kollegen und Wissenschaftler, die Experten sind, weil sie sich jeden Tag mit ihrem jeweiligen Spezialgebiet befassen und nicht nur nah dran, sondern mittendrin sind. Dadurch haben sie jede Menge Innovatives, Spannendes, Außergewöhnliches und Informatives aus erster Hand zu berichten.

Hinter jedem Blogger steckt natürlich auch ein Mensch, der selbst eine interessante Geschichte hat, die ihn zum Experten macht…diese wollen wir Ihnen im Folgenden vorstellen.

 

Forscherinnen und Forscher

Bruno Burger

Bruno Burger

Gruppenleiter »Neue Bauteilelemente und Technologien« am Fraunhofer ISE

Prof. Bruno Burger hat an der Universität Karlsruhe Elektrotechnik studiert und dort auch promoviert. Seit 2001 arbeitet er am Fraunhofer ISE und hat dort die Abteilung Leistungselektronik aufgebaut und bis 2013 geleitet. Neben seiner Entwicklungstätigkeit im Bereich Leistungselektronik hält er auch mehrere Vorlesungen zur Leistungselektronik in Karlsruhe und Freiburg.
Seit 2011 beschäftigt er sich mit der Visualisierung von Energiedaten und betreibt seit 2014 die Seite energy-charts.de, auf der stündlich aktualisierte Energiedaten in Form von attraktiven Grafiken zur Verfügung gestellt werden. Ziel dabei ist es, für die politischen Diskussionen rund um die Energiewende aktuelle und transparente Daten bereitzustellen.
---
Group Head of “New Devices and Technologies” at Fraunhofer ISE

Prof. Bruno Burger studied Electronics at the University of Karlsruhe and received his doctorate from the same university in 2001. Since 2001, he works at Fraunhofer ISE where he set up the Department of Power Electronics, serving as department head up to 2013. In addition to his development work in the area of power electronics, he teaches several courses on power electronics at the universities in Karlsruhe and Freiburg.
Since 2011, he performs research on the visualization of energy data. Since 2014 he maintains and further develops the energy-charts.de, a site providing the current energy data, updated on an hourly basis, and visualized in user-friendly graphs and tables for public use. The aim of the Energy Charts is to provide current and transparent data as a basis for political discussions about the German energy transformation.
Bruno Burger

Klaus Heidler

Klaus Heidler

Dr. Klaus Heidler ist Physiker und Kommunikationstrainer in Freiburg im Breisgau. Seit Gründung des Instituts 1981 war er bis 1997 Forscher am Fraunhofer ISE. 1986 gründete er das Kalibrierlabor, das heute CalLab PV Cells heißt. Später wechselte er von der Forschung zur PR-Abteilung des Fraunhofer ISE. 1998 verließ er das Institut und gründete seine eigene Firma „Solar Consulting – Agentur für nachhaltige Kommunikation“. Parallel machte er eine Ausbildung zum Transaktionsanalytiker und arbeitet seit 2003 als zertifizierter Kommunikationsberater. Im Jahr 2014 verkaufte er die PR Agentur und arbeitet jetzt hauptsächlich als Trainer, Moderator, Coach und Mediator im Bereich der nachhaltigen Energien. Für das Fraunhofer ISE schreibt er weiterhin regelmäßig Artikel zur Solarenergie.
---
Dr. Klaus Heidler is a physicist and communication trainer in Freiburg/Breisgau in Germany. From the institute’s start 1981 until 1997 he was a researcher at Fraunhofer ISE, and in 1986 he founded the calibration laboratory which today is CalLab PV Cells. Later on he switched from research to PR for Fraunhofer ISE and in 1998 he left the institute and started his own company ‘Solar Consulting – PR and training for Renewables’. In 2014 he sold the PR agency and is now primarily working as a trainer, moderator, coach and mediator in the field of sustainable energy. He still regularly writes articles on solar energy R&D for Fraunhofer ISE.
Klaus Heidler

Letzte Artikel von Klaus Heidler (Alle anzeigen)


Henning Helmers

Henning Helmers

Dr. rer. nat. Henning Helmers ist verantwortlich für das Thema »Power-by-Light« im Geschäftsfeld Photovoltaik des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE. Seit 2008 ist er als Physiker in verschiedenen Positionen in der Abteilung »III-V Epitaxie und Solarzellen« tätig. Seit 2013 ist er als Projektleiter verantwortlich für Projekte zu photovoltaischen Laserleistungszellen und zur optischen Leistungsübertragung.
Seine Forschungsinteressen beinhalten Epitaxie von III-V Verbindungshalbleitern, Prozessierung und Mikrosystemtechnik für fortgeschrittene PV Zell-Architekturen, PV Zell-Design und Modellierung, Charakterisierung unter monochromatischem Licht, und die ganzheitliche Analyse von Power-by-Light Systemen (elektrische Performance, optische Kopplung, thermisches Management, nachgeschaltete Elektronik, Aufbau- und Verbindungstechnik, Zuverlässigkeit).
---
Dr. Henning Helmers is responsible for the research topic “Power-by-Light” carried out within the business area Photovoltaics at the Fraunhofer Institute for Solar Energy Systems ISE. Since 2008, he has been employed as physicist at Fraunhofer ISE and works on various topics in the Department of III-V- Epitaxy and Solar Cells. Since 2013, he is project manager for projects on photovoltaic laser power converters and for optical power transmission.
His research interests cover epitaxy of III-V compound semiconductors, processing and microsystem technology for advanced PV cell architectures, PV cell design and modelling, characterization under monochromatic light, and holistic analysis of Power-by-Light systems (including electrical performance, optical coupling, thermal management, downstream electronics, packaging and assembly, reliability).
Henning Helmers

Joachim Koschikowski

Joachim Koschikowski

Gruppenleiter »Wasseraufbereitung und Stofftrennung« bei Fraunhofer ISE
Dr.-Ing. Joachim Koschikowski studierte Maschinenbau an der Gerhard Mercator Universität Duisburg mit Fokus auf Konstruktion und Erneuerbaren Energien.
Seit 1996 arbeitet er am Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme. Seit 1999 im Bereich der solaren Entsalzungstechnologien mit Schwerpunkt auf der Entwicklung, Konstruktion und Simulation von Membrandestillationssystemen. Dieses Thema war auch Schwerpunkt seiner Dissertation. Seit 2014 leitet er die Gruppe »Wasseraufbereitung und Stofftrennung« am Fraunhofer ISE.
---
Head of the “Water Treatment and Separation” workgroup | Fraunhofer ISE

Dr.-Ing. Joachim Koschikowski studied mechanical engineering at the Gerhard Mercator University in Duisburg with a focus on construction and renewable energies.
He works at the Fraunhofer Institute for Solar Energy Systems since 1996. Since 1999, he focuses on the field of solar desalination technologies, on the development, construction and simulation of membrane distillation systems. This topic was also the main subject of his dissertation. Since 2014, he is head of the “Water Treatment and Separation” workgroup at Fraunhofer ISE.
Joachim Koschikowski

Letzte Artikel von Joachim Koschikowski (Alle anzeigen)


Korbinian Kramer

Korbinian Kramer

Dr. rer. nat. Korbinian Kramer hat Maschinenbau mit Schwerpunkt Umwelt und Verfahrenstechnik in Augsburg studiert und kam 2005 als Diplomand ans Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE. Das Spannungsfeld zwischen Qualitätssicherung, Normung und Innovation hat ihn von Anfang an fasziniert. So hat er über den »Einfluss von Normungs- und Qualitätssicherungsprozessen auf Innovation und Diffusion in der Solarthermiebranche« promoviert und ist heute Leiter des TestLab Solar Thermal Systems am Fraunhofer ISE in Freiburg.
---
Dr. rer. nat. Korbinian Kramer studied Mechanical Engineering with specialties in Environment and Process Technology in Augsburg and came to the Fraunhofer Institute for Solar Energy Systems ISE as a graduate student in 2005. He has always been fascinated by the interaction between quality assurance, standardization, and innovation. That is why he completed his doctoral thesis on "The Influence of Standardization and Quality Assurance Processes on Innovation and Diffusion in the Solar Thermal Energy Industry". Today, he is Head of the TestLab Solar Thermal Systems at Fraunhofer ISE in Freiburg.
Korbinian Kramer

Max Mittag

Max Mittag

Max Mittag ist Wirtschaftsingenieur und wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Gruppe »Photovoltaische Module«. Für seine Diplomarbeit kam er 2009 an das Fraunhofer ISE und ist seitdem Teil des Forschungsteams für Solarmodule. Max Mittag ist für die Entwicklung neuer Modulkonzepte und Produktionsprozesse verantwortlich. Neben diesem Schwerpunktthema arbeitet er auch an Moduleffizienz- und Kostenanalysen.
---
Max Mittag, industrial engineer, works as scientific staff in the group “Photovoltaic Modules“ at Fraunhofer ISE. He came to ISE in 2009 for his diploma work and since then is part of the solar module research team. Max Mittag is responsible for the development of new module concepts and production processes. Besides this, he also works on module efficiency and cost analysis.
Max Mittag

Letzte Artikel von Max Mittag (Alle anzeigen)


Tabea Obergfell

Tabea Obergfell

Tabea Obergfell ist Geoökologin und Ingenieurin für Erneuerbare Energien. Für ihre Masterarbeit kam sie 2010 an das Fraunhofer ISE und ist seitdem Teil des Agrophotovoltaik-Forschungsteams. Innerhalb des Teams ist sie vor allem für die technischen Fragestellungen verantwortlich. Neben ihrem Schwerpunktthema APV forscht sie seit ihrem Master-Abschluss 2012 auch in den Themenfeldern Solarstrahlungssimulationen und gesellschaftliche Akzeptanz von Erneuerbaren Energien.
---
Tabea Obergfell is a geoecologist and renewable energy engineer. She first came to Fraunhofer ISE in 2010 to work on her Masters thesis. Since then she has been a member of the agrophotovoltaic (APV) research team and is responsible for the technical topics. Besides APV, she also carries out research on solar radiation simulation and public acceptance of renewable energy.
Tabea Obergfell

Letzte Artikel von Tabea Obergfell (Alle anzeigen)


Eicke R. Weber

Eicke R. Weber

Prof. Dr. Eicke R. Weber war bis Ende 2016 Leiter des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE in Freiburg und Inhaber des Lehrstuhls für Physik / Solarenergie an der Fakultät für Mathematik und Physik und an der Technischen Fakultät der dortigen Albert-Ludwigs-Universität. Von 1983-2006 lehrte er am Department of Materials Science and Engineering der University of California, Berkeley, seit 1991 als Professor of Materials Science. Im Jahr 2006 erhielt er das Bundesverdienstkreuz am Bande. Im Januar 2014 überreichte ihm der Kronprinz der Vereinigten Arabischen Emirate den mit $ 1,5 Mio dotierten Zayed Future Energy Prize für sein Institut.
---
Professor Eicke R. Weber was the Director of the Fraunhofer Institute for Solar Energy Systems ISE and Professor for Physics / Solar Energy at the Faculty of Mathematics and Physics and at the Faculty of Engineering at the Albert-Ludwigs-University of Freiburg, Germany from 2006 -2016. From 1983-2006 he lectured at the faculty of the Department of Materials Science and Engineering of the University of California, Berkeley - since 1991 as Professor of Materials Science. In 2006 he received the Award of Merit (Bundesverdienstkreuz am Bande) of the German President. In January 2014, he received the Zayed Future Energy Prize from the Crown Prince of the United Arab Emirates on behalf of Fraunhofer ISE.
Eicke R. Weber

Redaktionsteam

Innovation 4E

Innovation 4E

Redaktion/ Editorial Team bei Innovation4E
Das Redaktionsteam von Innovation4E betreut diesen Blog. Wir unterstützen die Blogger, führen Interviews und sammeln Ideen für weitere interessante Beiträge.
--
The editorial team of Innovation4E maintains this blog. We support our bloggers, conduct interviews and garner ideas for further contents.
Innovation 4E