Innovation4E
Grundstein für die nächste Solarzellen-Generation

Grundstein für die nächste Solarzellen-Generation

Gemeinsam mit Vertretern aus Politik, den beteiligten Baufirmen und Partnern aus Wirtschaft und Forschung hat das Fraunhofer ISE am 4. Oktober den Grundstein für das zukünftige »Zentrum für höchsteffiziente Solarzellen« an der Berliner Allee gelegt. Damit wächst der Campus des Fraunhofer ISE um ein weiteres Forschungsgebäude, das beste Bedingungen für die Entwicklung der nächsten Solarzellen-Generationen bieten wird. Kernstück des 76 Meter langen Neubaus, der bis Ende 2019 fertig gestellt sein soll, ist ein 740 Quadratmeter großer moderner Reinraum, in dem frei von Erschütterungen und Kontamination gearbeitet werden kann. Der Bund und das Land Baden-Württemberg tragen je zur Hälfte die Projekt-Kosten von insgesamt 32,6 Millionen Euro. Das Team von »Innovation4E« war bei der Grundsteinlegung dabei und sprach mit Prof. Stefan Glunz, Head of Division Solar Cells – Development and Characterization, über die zukünftige Nutzung des Zentrums.

Prof. Stefan Glunz im Interview zum »Zentrum für höchsteffiziente Solarzellen«

Wir setzen zum Einbinden von Videos den Anbieter YouTube ein. YouTube verwendet Cookies, um Informationen über die Besucher ihrer Internetseite zu sammeln. Wenn Sie das Video starten, könnte dies Daten­verarbeitungs­vorgänge auslösen. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Weitere Informationen zur Grundsteinlegung…

Innovation 4E

Innovation 4E

Das Redaktionsteam von Innovation4E betreut diesen Blog.

Wir unterstützen die Blogger bei der Themenfindung, führen Interviews und sammeln Ideen für weitere interessante Beiträge. Wir freuen uns über Fragen, Anregungen, Kommentare und konstruktive Kritik.

Kommentieren

Sie haben Fragen oder Anmerkungen? Sie finden ein Thema besonders spannend und möchten gerne mehr darüber lesen? Kontaktieren Sie uns. Wir werden uns um Ihr Anliegen kümmern!

Kontakt

energieblogger.net

Gemeinsam bloggen für die Energiewende. Wir machen mit!